Invisalign – (fast) unsichtbare Zahnschienen

Effektive und Ästhetische Korrektur von Zahnfehlstellungen in Hamburg

Ein schönes Lächeln verbessert das Selbstwertgefühl und hat somit eine starke psychologische Wirkung. Die Invisalign-Therapie bietet eine diskrete und effektive Alternative zu herkömmlichen Zahnspangen, indem sie ästhetisch ansprechende Ergebnisse für Jugendliche und Erwachsene ermöglicht. Unsere Zahnarztpraxis in Hamburg HafenCity ist auf Invisalign spezialisiert.

Autor: Dr. med. dent. Anita Heilemann (ehem. Mou)
Letzte Aktualisierung: 08.05.2024

Ein schönes Lächeln mit geraden Zähnen ist für viele Menschen wichtig, sei es im Beruf, bei Bewerbungen oder in sozialen Medien. Eine Zahnkorrektur kann das Selbstwertgefühl stärken und hat daher eine bedeutende psychologische Wirkung. Schiefe Zähne sind jedoch nicht bloß ein kosmetisches Anliegen. Unbehandelte Zahnfehlstellungen können zu Karies, Parodontitis und sogar zu körperlichen Beschwerden wie Kopf- und Rückenschmerzen führen. Viele Jugendliche und Erwachsene meiden jedoch traditionelle Zahnspangen, da sie stark sichtbar sind. Eine diskrete Lösung ist Invisalign!

Die Invisalign-Therapie bietet eine moderne Alternative zu herkömmlichen Zahnspangen, indem sie Zähne effektiv und ästhetisch korrigiert. Diese nahezu unsichtbaren Schienen gewährleisten Ästhetik und Komfort während der Behandlung und sind sowohl für Jugendliche als auch Erwachsene geeignet. Invisalign bildet somit eine neue und innovative Methode für den Bereich der Ästhetischen Zahnkorrektur.

 

Was ist Invisalign und wie funktioniert das System?

Invisalign ist ein sogenanntes Aligner-System. Aligner sind dezente, herausnehmbare Zahnschienen aus transparentem, dünnem Kunststoff. Sie werden individuell für einen Patienten gefertigt, um Zahnfehlstellungen schrittweise zu korrigieren.

Seit ihrer Markteinführung in Deutschland im Jahr 2001 hat sich das Invisalign-System mit über 12 Millionen erfolgreichen Behandlungen weltweit als etablierte Methode im Bereich der Zahnkorrektur durchgesetzt – und gilt somit als Marktführer. Die Deutsche Gesellschaft für Kieferorthopädie hat bereits 2004 die Wirksamkeit und hohe Akzeptanz dieser Behandlung anerkannt.

Bei der Invisalign-Behandlung nimmt der Zahnarzt einen digitalen Abdruck der Zähne, erstellt eine Diagnose und entwirft einen maßgeschneiderten Behandlungsplan. Mit einer speziellen Software wird der Behandlungsverlauf in verschiedene Phasen unterteilt – für jede Phase wird eine eigene Invisalign-Zahnschiene gefertigt.

Im Rahmen einer Invisalign-Behandlung erhält der Patient somit eine Reihe unterschiedlicher Aligner-Schienen, die speziell für ihn hergestellt wurden. Jede Invisalign-Schiene wird etwa 1 Woche lang getragen – bis die gewünschte Zahnstellung erreicht ist. Die Schienen müssen täglich 22 Stunden getragen werden, was täglich zwei Stunden für Mahlzeiten und Zahnpflege freilässt. Dank des unauffälligen Designs ist Invisalign eine besonders alltagstaugliche und zahnschonende Lösung, die ästhetisch ansprechend ist.

Auch ist die Methode sehr effizient. Durch den stetigen Druck, den die Invisalign-Zahnschienen auf die Zähne ausüben, werden diese sanft in die gewünschte Position verschoben.

 

Vorteile von Invisalign

  • Fortgeschrittene Alternative: Invisalign ist eine moderne Alternative zu herkömmlichen Zahnspangen, die durch Effizienz und Ästhetik besticht.
  • Unauffälliges Design: Transparent und somit optisch fast unsichtbar – und damit deutlich weniger auffällig als Metallspangen oder Brackets.
  • Tragekomfort: Invisalign verursacht keine Irritationen des Zahnfleisches oder der Schleimhäute. Auch Metallallergien spielen keine Rolle.
  • Herausnehmbar: Die Schienen können für Mahlzeiten und zur Mundpflege leicht entfernt werden.
  • Keine Einschränkungen im Alltag: Invisalign beeinträchtigt weder das Sprechen noch andere tägliche Aktivitäten.
  • Präzise Zahnkorrektur: Mithilfe von Algorithmen und Daten können Zähne computergestützt gezielt und planmäßig verschoben werden.
  • Individuelle Anfertigung: Jede Schiene wird maßgefertigt, um einzelne Zähne oder Zahngruppen zu bewegen.
  • Effektive Behandlung: Schnelle Ergebnisse und weniger Praxisbesuche steigern die Flexibilität für den Patienten. Gerade für Patienten, die beruflich viel reisen oder zeitlich sehr eingebunden sind, ist dies ein entscheidender Vorteil.
  • Selbstständiges Wechseln: Patienten können die Invisalign-Aligner selbst wechseln, was regelmäßige Termine reduziert. Trotz der Einfachheit der Anwendung ist eine professionelle Begleitung durch den Zahnarzt / Kieferorthopäden wichtig.
  • Digitale Simulation: Patienten können das Behandlungsergebnis vorab am Computer einsehen, was für Sicherheit und positive Erwartungen sorgt.
  • Kosten: Auch wirtschaftlich gesehen kann Invisalign unter Umständen kostengünstiger sein als konventionelle Methoden.

 

Nachteile & Grenzen von Invisalign

Invisalign bzw. Aligner bieten im Vergleich zu festsitzenden Zahnspangen mechanisch begrenztere Möglichkeiten zur Zahnkorrektur. Das Hauptanwendungsgebiet sind daher kleinere und mittlere Zahnfehlstellungen.

Eine Besonderheit speziell von Invisalign im Unterschied zu anderen Alignern ist, dass Invisalign inzwischen zwar eine breitere Palette von Zahnkorrekturen abdecken kann, einschließlich gewisser Arten von Zahnverlängerungen, -verkürzungen, Drehungen und der Aufrichtung geneigter Zähne. Um die komplexeren Zahnkorrekturen wie Drehungen oder Zahnverlängerungen zu ermöglichen, werden Attachments – kleine, aus Kompositmaterial bestehende Haltepunkte – auf die Zähne aufgetragen. Diese dienen der verbesserten Kraftübertragung auf die Zähne und werden nach Abschluss der Behandlung wieder entfernt. Allerdings bedarf es hierfür eines besonderen Knowhows. Auch ist die Behandlungsdauer hierbei deutlich länger und kann zwischen einem und fünf Jahren liegen. Und auch die Kosten sind entsprechend höher.

Es sollte des Weiteren beachtet werden, dass Invisalign-Therapien bei Jugendlichen in der Regel nicht von der gesetzlichen Krankenkasse bezuschusst werden, anders als Behandlungen mit festen Zahnspangen, die bei entsprechender Indikation unterstützt werden können.

Zudem verlangt das dauerhafte Tragen der Aligner ein gewisses Maß an Disziplin. Ohne eine konsequente Tragepraxis kann die Effektivität der Behandlung erheblich leiden. Die kontinuierliche Umhüllung der Zähne durch die Schienen erfordert des Weiteren eine penible Mundhygiene, um Kariesbildung vorzubeugen.

 

Behandlung durch den Zahnarzt – Was ist wichtig zu wissen?

Folgende Punkte sind im Zusammenhang mit einer Invisalign-Behandlung wichtig:

  • Die Vorteile von Alignern sind verlockend. Es besteht die Gefahr, dass man versucht ist, sie deutlich preisgünstiger ohne professionelle Unterstützung zu nutzen. Dazu verlocken Angebote auf Online-Plattformen, in Shops von Einkaufszentren oder sogar in Kosmetikstudios. Die Anwendung von Alignern ohne fachkundige Begleitung birgt jedoch erhebliche Risiken, einschließlich des potenziellen kompletten Zahnverlusts. Die Deutsche Gesellschaft für Kieferorthopädie (DGKFO) warnt eindringlich vor der Selbstbehandlung mit Alignern, die „per Post“ bezogen werden, und stuft dies als medizinisch unverantwortlich und gefährlich für die Gesundheit ein. Es ist daher essenziell zu betonen, dass Aligner ausschließlich in die Hände von Zahnärzten und/oder Kieferorthopäden gehören.
  • Invisalign erfordert zudem Disziplin. Die Schienen müssen täglich etwa 22 Stunden getragen werden und bedürfen sorgfältiger Pflege.
  • Wichtig ist auch eine regelmäßige Kontrolle durch Fachpersonal. So ist sichergestellt, dass die Behandlung korrekt und konsequent durchgeführt wird. Auch das Risiko von Komplikationen wird minimiert.
  • Invisalign wird sowohl von Zahnärzten als auch Kieferorthopäden angeboten. Bei der Wahl eines Zahnarztes sollten Sie sich ausschließlich an einen Invisalign-erfahrenen Zahnarzt wenden, der sowohl auf ästhetische Zahnheilkunde als auch auf den Bereich Funktion / Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD) spezialisiert ist. Werden Zahnlücken geschlossen muss am Ende auch die Okklusion (der Biss) stimmen. Hierzu sind Knowhow und umfangreiche Erfahrung nötig.

 

Voraussetzungen

Die Invisalign-Behandlung zeichnet sich durch ihre Anpassungsfähigkeit aus und ist für Jugendliche und Erwachsene geeignet. Bei Jugendlichen ist der ideale Zeitpunkt für den Beginn der Therapie im Alter zwischen 11 und 13 Jahren, während der späten Phase des Zahnwechsels. In dieser Phase kann das Körperwachstum effektiv für die Zahnkorrektur genutzt werden. Bei Erwachsenen bestehen keine zeitlichen Einschränkungen.

Die Therapie mit Invisalign eignet sich für die Korrektur einer breiten Palette von Zahnfehlstellungen und lässt sich nahtlos in Kombination mit anderen kieferorthopädischen Behandlungen anwenden. Sie ist besonders wirkungsvoll bei der Behebung von Frontzahnfehlstellungen, wie z.B. Lückenbildung, Engstand, Kreuz- und offenen Bissen sowie bei gekippten Zähnen.

Es gibt allerdings Beschränkungen bei der Anwendung von Invisalign, insbesondere bei der Übertragung der korrigierenden Kraft, was ihre Eignung bei komplexeren Fehlstellungen limitiert. Besonders bei anspruchsvollen Korrekturen im Bereich der Backenzähne kann es erforderlich sein, auf eine konventionelle feste Zahnspange zurückzugreifen. In solchen Fällen erfolgt in der Regel ein Wechsel zu herkömmlichen Spangenmethoden, um die notwendigen Anpassungen im Gebiss präzise durchführen zu können (Sehen Sie hierzu auch den Absatz: Nachteile & Grenzen von Invisalign).

Liegen bestimmte Zahnerkrankungen vor (Karies, Parodontitis, Zahnwurzelentzündung, …) werden diese zuerst behandelt. Erst danach beginnt die Invisalign-Therapie.

 

Invisalign vs. Klassische Zahnspange

Der Hauptvorteil von Invisalign bei kleinen und mittleren Zahnfehlstellungen ist, dass die Zahnschienen nahezu unsichtbar sind.

Zwar ermöglicht Invisalign auch die Behandlung komplexerer Zahnfehlstellungen, jedoch sind diese Verfahren umfangreicher und in der Regel teurer als Standardbehandlungen, und die Therapiedauer kann sich über mehrere Jahre erstrecken. Oftmals wird bei solchen komplexen Fällen, insbesondere bei jugendlichen Patienten, auf traditionelle Zahnspangen zurückgegriffen. Ein Grund hierfür ist, dass die Kosten für Invisalign-Therapien meist nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen werden. Festsitzende Zahnspangen haben zudem den Vorteil, dass sie konsequent getragen werden und nicht der aktiven Mitwirkung des Trägers bedürfen, wie es bei Aligner-Therapien der Fall ist.

Die Entscheidung zwischen Invisalign und traditionellen Brackets hängt oft auch von den persönlichen Vorlieben sowie der Akzeptanz ab. Während in Deutschland Erwachsene oft Vorbehalte gegenüber Brackets hegen, anders als in den USA, kann Invisalign hierzulande eine attraktivere Option darstellen.

Neben den ästhetischen Nachteilen von klassischen Brackets sind zudem noch zwei weitere Punkte zu erwähnen: Klassische Zahnspangen erfordern häufigere Kontrollen und eine erhöhte Mundhygiene. Auch aus diesen Gründen entscheiden sich viele Patienten für Invisalign.

 

Behandlungsablauf

Der Behandlungsverlauf einer Invisalign-Therapie kann in die folgenden Schritte aufgegliedert werden:

  1. Erst-Termin/ Voruntersuchung:
    Eine sorgfältige Untersuchung durch einen Kieferorthopäden oder einen auf Invisalign spezialisierten Zahnarzt ist essenziell, bevor eine Invisalign-Behandlung überhaupt eingeleitet werden kann. Diese Vorabklärung dient dazu, zu beurteilen, ob die spezifische Zahnfehlstellung des Patienten mit Invisalign korrigiert werden kann. Dabei muss sichergestellt werden, dass die Zähne und das Zahnfleisch gesund genug für eine kieferorthopädische Behandlung sind. Es kann auch vorkommen, dass andere kieferorthopädische Probleme vorliegen, die besser mit traditionellen Zahnspangen behandelt werden, oder dass zusätzliche Behandlungen erforderlich sind, bevor mit der Invisalign-Therapie begonnen werden kann. Eine gründliche Untersuchung der harten und weichen Gewebe im Mund wird durchgeführt, um Funktionstüchtigkeit und etwaige Erkrankungen festzustellen. Röntgenaufnahmen sind ein entscheidender Teil der Diagnose, da sie Aufschluss über zusätzliche Probleme wie Zahnwurzelentzündungen, Karies oder Parodontitis geben, die vor dem Start mit Invisalign behandelt werden müssen.
  2. Aufnahme des Ist-Zustands & Planung des Soll-Zustands
    Im Anschluss an die erste Untersuchung werden in unserer Zahnarztpraxis in Hamburg mithilfe moderner 3D-Technologie intraorale Scans und digitale Zahnabdrücke angefertigt. Durch eine hochentwickelte Software wird das Behandlungsziel am Computer visualisiert, und anschließend in unterschiedliche Phasen unterteilt. Basierend auf dieser virtuellen Planung des angestrebten Endzustands und der erforderlichen Zwischenschritte wird eine Serie von Invisalign-Schienen entworfen.
  3. Produktion der Zahnschienen und Übergabe
    Die Invisalign-Aligner werden mithilfe von 3D-Drucktechnologie und Thermoformverfahren gefertigt und in der Praxis dem Patienten übergeben. Dabei erfolgt eine genaue Anweisung in die Handhabung im Alltag.
  4. Therapie
    Das Tragen der Invisalign-Zahnschienen beginnt. Um die bestmöglichen Ergebnisse zu erzielen, ist das konsequente Tragen der Zahnschiene von 22 Stunden täglich entscheidend. Der Wechsel zum nächsten Set erfolgt jede Woche, um die Zähne schrittweise zu korrigieren. Zusätzlich werden circa alle 6-8 Wochen Kontrolltermine beim Zahnarzt durchgeführt, um den Fortschritt der Behandlung und die Mundhygiene zu überwachen sowie die erzielten Fortschritte zu bewerten.
  5. Abschluss der Invisalign-Therapie
    Nach Abschluss einer kieferorthopädischen Behandlung, gleich ob nach traditioneller Zahnspange oder Invisalign-Therapie, folgt die Stabilisierungsphase. In dieser Zeit halten Retainer, dünne Metallstäbe, die auf die Rückseite der Zähne geklebt werden, die Zähne in der korrigierten Position, bis sie in dieser neuen Stellung fest verwachsen sind. Zusätzlich empfehlen wir für die ersten sechs Monate nach Behandlungsabschluss das nächtliche Tragen von Retentionsschienen, die wie Aligner auf den Zähnen getragen werden.

 

Dauer der Behandlung

Die Dauer einer Invisalign-Behandlung variiert je nach Schweregrad der Zahnfehlstellungen und liegt bei einfachen und mittleren Korrekturen zwischen 3-12 Monaten. Bei komplexen Fällen kann sich die Behandlung über mehrere Jahre strecken. Es ist essenziell, dass die Invisalign-Aligner täglich mindestens 22 Stunden getragen werden. Die konsequente Anwendung ist für den Erfolg der Behandlung maßgeblich, da Abweichungen von diesem Plan zu Verzögerungen und Abweichungen von den prognostizierten Behandlungsergebnissen führen können.

 

Ist die Behandlung mit Schmerzen verbunden?

Aligner-Systeme wie Invisalign gelten allgemein als schmerzfreie Behandlung. Beim Wechsel zu einem neuen Set von Invisalign-Alignern, üblicherweise alle zwei Wochen, kann anfänglich ein leichtes Druckgefühl auf den Zähnen auftreten, welches in der Regel jedoch schnell abklingt.

 

Risiken

Bei sachgemäßer Anwendung durch einen kompetenten Zahnarzt und/oder Kieferorthopäden sowie adäquater Pflege der Invisalign-Zahnschienen und des Gebisses, ist die Invisalign-Therapie größtenteils mit geringen Risiken verbunden. Qualifiziertes Fachpersonal beurteilt schon bei der ersten Untersuchung, ob der Gesundheits- und Hygienezustand des Mundraumes sowie die Art der Zahnfehlstellung eine Invisalign-Behandlung zulassen und ob die angestrebten Behandlungsergebnisse realisierbar sind, ohne das Risiko für den Patienten zu erhöhen.

Es ist wesentlich, zu betonen, dass derartige Behandlungen nicht in Eigenregie oder mit Unterstützung von Laien, wie etwa in Kosmetikstudios, erfolgen sollten, sondern immer beim Zahnarzt oder Kieferorthopäden. Regelmäßige Kontrollen ermöglichen dem Behandler zeitnah auf eventuelle Komplikationen zu reagieren und entsprechende Maßnahmen zu ergreifen, um etwaige Probleme wie Zahnfleischschäden oder ungewünschte Bissveränderungen effektiv zu behandeln.

 

Pflege der Zahnschienen

Die Reinigung von Invisalign-Schienen ist unkompliziert: Verwenden Sie zur Säuberung die vom Hersteller mitgelieferten Reinigungskristalle, die in Wasser gelöst werden, oder nutzen Sie alternativ einen speziellen Reinigungsschaum. Nachdem Sie die Invisalign-Schienen mit diesen Mitteln gereinigt haben, spülen Sie sie gründlich mit lauwarmem Wasser. Es ist wichtig, darauf zu achten, dass das Wasser nicht heiß ist, um Verformungen der Schienen zu vermeiden. Für eine schnelle Reinigung zwischendurch ist es ausreichend, die Aligner unter fließendem lauwarmem Wasser mit einer Zahnbürste zu säubern. Die Verwendung von Zahnpasta sollte vermieden werden, um das Material der Schienen nicht zu beschädigen.

 

Die Marke Invisalign®

Invisalign® gilt als Vorreiter und Marktführer der Aligner-Technologie und zählt zu den renommiertesten Anbietern von transparenten kieferorthopädischen Schienen aus dünnem Polyurethan. Mittlerweile ist der Markt um zahlreiche Anbieter wie Spark Aligner, Angel Aligner, Clear Aligner, Clear Correct, HarmonieSchiene, Ideal Smile Aligner, Essix-Schienen, Orthocaps, Sure Smile und diverse individuelle Praxislösungen gewachsen, die ähnliche Behandlungen anbieten, wobei jede Marke ihre eigenen Besonderheiten hat.

Die Erfahrung in unserer Praxis in Hamburg HafenCity zeigt, dass Invisalign® eine größere Bandbreite an Zahnkorrekturen ermöglicht als viele andere Aligner-Produkte – was ein Alleinstellungsmerkmal bildet. Als führendes transparentes Aligner-System ermöglicht Invisalign® durch fortschrittliche Entwicklung und modernste Technologie optimale Ergebnisse. Weltweit setzen bereits über 12 Millionen Menschen auf Invisalign®.

 

Was sind die Kosten einer Invisalign-Behandlung?

Die Kosten einer Invisalign-Therapie variieren, abhängig vom Umfang und der Komplexität der Zahnfehlstellung. Während die gesetzlichen Krankenkassen in der Regel keine Kosten für Invisalign-Behandlungen übernehmen, bieten manche privaten Zahnzusatzversicherungen eine anteilige oder vollständige Erstattung an, je nach Tarif der privaten Krankenversicherung (PKV).

 

Besonderheiten unserer Praxis in Hamburg

Unser Zentrum für Zahnheilkunde Hamburg HafenCity ist auf Zahnkorrekturen durch Invisalign spezialisiert und bietet folgende Vorteile:

  • Zertifizierter Invisalign®-Anbieter mit umfangreicher Erfahrung.
  • Ausführliche & individuelle Beratung.
  • Spezialisierung auf Ästhetische Zahnheilkunde.
  • Hohe Anzahl an jährlichen Zahnkorrekturbehandlungen.
  • Detaillierte Analyse und Vermessung des Kausystems für präzise Behandlungsergebnisse.
  • Visualisierung des zu erwartenden Ergebnisses mittels 3D-Computersimulation.
  • Besondere Expertise im Bereich Funktion / CMD.
  • Therapie von komplexen Fällen durch spezielle Attachments
  • Kooperation mit Kieferorthopäden in sehr schwierigen Fällen.
  • Flexible Finanzierungsmöglichkeiten und Ratenzahlungen.
  • Zentrale Lage im Herzen der Stadt mit guten Parkmöglichkeiten.
  • Einfache Terminvereinbarung, sowohl telefonisch als auch online, mit erweiterten Öffnungszeiten, die besonders berufstätigen Patienten entgegenkommen.
Willkommen


Praxis-Urlaub:
15.05. - 20.05.
Unsere Vertretung:
JU49
Zahnarztpraxis Jungfernstieg