All-on-4 | Feste Zähne an einem Tag

Feste und stabile Zahnimplantate in kürzester Zeit.

Wenn es um raschen und zuverlässigen Zahnersatz geht, ist die Technik „All-on-4®“ bzw. „Feste Zähne an einem Tag“ besonders geeignet. Dennoch hat diese Methode ihre eigenen Beschränkungen und Herausforderungen. Eine erfolgreiche Anwendung erfordert die Expertise und Qualifikation erfahrener Spezialisten. Gerne stehen wir Ihnen in unserer Praxis in Hamburg HafenCity für eine umfassende Beratung zur Verfügung.

Autor: Dr. med. dent. Wilfried Reiche MSc.
Letzte Aktualisierung: 24.04.2024

 

Wenn bereits alle Zähne eines Kiefers fehlen oder bestehende, restliche Zähne nicht mehr erhaltenswert sind, bietet das innovative Konzept „All-on-4“ / „Feste Zähne an einem Tag“ eine schnelle und hochwertige Lösung. Bei dieser fortschrittlichen Methode wird eine implantatgetragene Brücke, je nach individueller Indikation, sicher auf vier oder manchmal sogar sechs Implantaten verankert. Diese Behandlung erfordert nur einen einzigen Tag und kann optional unter Vollnarkose durchgeführt werden. Sie ist sowohl für den Ober- als auch für den Unterkiefer geeignet. Aufgrund dieses minimalen Zeitaufwands – Sie besuchen unsere Praxis in Hamburg HafenCity morgens und verlassen sie oft schon abends mit festen, neuen Zähnen – ist diese Methode besonders für Patientinnen und Patienten mit Zahnarztangst hervorragend geeignet.

 

Definition

Das Konzept „All-on-4®“ / „Feste Zähne an einem Tag“, auch unter verschiedenen Bezeichnungen wie Pro Arch, All-on-6, COMFOUR™, All-on-ICX usw. bekannt, ist eine wegweisende Methode und gehört zu den Spitzenleistungen in der Implantologie.

Durch dieses Verfahren werden Zahnbrücken mithilfe spezieller Implantate fest und stabil in nur einem chirurgischen Eingriff verankert. Dabei besteht die Möglichkeit, den Eingriff unter Vollnarkose durchzuführen.

Im Vergleich zu herkömmlichen Zahnimplantaten, die normalerweise eine langwierige Behandlung über Monate bis hin zu Jahren erfordern, bietet diese Methode eine schnellere und dauerhafte Lösung für Zahnersatz. In der Regel kann „All-on-4“ / „Feste Zähne an einem Tag“ auch ohne zusätzlichen Knochenaufbau erfolgreich umgesetzt werden.

 

Die Methode „Feste Zähne an einem Tag“ kann in verschiedenen Situationen eine geeignete Option sein:

1. Wenn Sie mit einer herausnehmbaren Prothese unzufrieden sind oder den Wunsch nach ästhetisch ansprechenderen und festen Zähnen haben, könnte „Feste Zähne an einem Tag“ das passende Behandlungskonzept für Sie sein.

2. Wenn Sie bereits einen erheblichen Zahnverlust erlebt haben und nur noch wenige oder gar keine Ihrer Zähne erhaltungswürdig sind, und Sie nach einer schnellen Lösung für neue, feste Zähne suchen.

3. Nach einer Beratung bei einem Implantologen, bei der sich herausstellt, dass Sie nicht die idealen Voraussetzungen für konventionelle Zahnimplantate erfüllen.

In diesen Situationen kann die Methode „All-on-4“ / „Feste Zähne an einem Tag“ eine schnelle und langfristige Lösung bieten.

 

Funktionsweise

Die Methode „All-on-4“ / „Feste Zähne an einem Tag“ ist eine fortschrittliche Implantologie-Technik, bei der pro Kiefer in der Regel vier spezielle Implantate (in seltenen Fällen auch sechs) während eines operativen Eingriffs eingesetzt werden. Diese Implantate zeichnen sich durch ihre erheblich gesteigerte Länge im Vergleich zu herkömmlichen Implantaten aus. Diese Länge ermöglicht es ihnen, auch bei fortgeschrittenem Knochenschwund erfolgreich zu integrieren und sofort nach der Implantation belastbar zu sein.

Ein entscheidender Vorteil dieser Methode besteht darin, dass in fast allen Fällen bereits am selben Tag nach dem Einsetzen der Implantate ein fester provisorischer Zahnersatz angebracht werden kann. Dies bedeutet, dass Sie die Praxis mit stabilen neuen Zähnen verlassen können.

Nach einer Einheilphase von drei bis sechs Monaten wird der provisorische Zahnersatz durch eine dauerhafte Version ersetzt, die von unseren Zahntechnikern individuell angefertigt wurde und ebenfalls fest verankert wird. Nach diesem abschließenden Schritt ist die Behandlung erfolgreich abgeschlossen.

 

Vorteile

Die Methode „All-on-4“ / „Feste Zähne an einem Tag“ bietet im Vergleich zu herkömmlichen Implantatlösungen mehrere deutliche Vorteile:

1. Zeitersparnis: Diese Methode erfordert nur einen einzigen operativen Eingriff, was im Gegensatz zu herkömmlichen Implantaten, die mehrere Sitzungen erfordern, erheblich zeitsparender ist.

2. Sofortige Belastbarkeit: Die eingesetzten Implantate sind sofort belastbar und können daher unmittelbar mit Zahnersatz versorgt werden. Dies rechtfertigt den Namen „Feste Zähne an einem Tag“.

3. Schonung des Knochens: Durch das Setzen der Implantate in einem speziellen Winkel werden sie äußerst stabil im Kieferknochen verankert. Dies ermöglicht die Anwendung der Methode sogar bei bestimmten Knochendefiziten, ohne dass zusätzlicher Knochenaufbau erforderlich ist.

4. Kostenersparnis: Aufgrund der geringen Anzahl von Implantaten, des Verzichts auf Knochenaufbau und der reduzierten Anzahl von Sitzungen ist diese Methode in der Regel kostengünstiger als herkömmliche Implantatlösungen.

5. Ästhetische Anpassung: Durch die individuelle Anpassung der neuen Zähne kann ein ästhetisch ansprechendes Ergebnis erzielt werden, abhängig von den verwendeten Materialien.

6. Verbesserte Lebensqualität: Da die Methode funktionell und ästhetisch gleich – und hochwertig ist (im Gegensatz zu herausnehmbaren Prothesen), erleben die Patienten ein neues Lebensgefühl.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass diese Methode nicht für jeden geeignet ist, und eine individuelle Beratung ist unerlässlich.

 

Nachteile

Die Methode „All-on-4“ / „Feste Zähne an einem Tag“ weist auch einige Einschränkungen auf, die oft übersehen werden:

1. Knochendichteanforderungen: Die Implantate müssen mit einer Mindestkraft von 35 Newtonmetern (NM) eingeschraubt werden, was eine ausreichende Knochendichte erfordert. Leider wird diese oft erst während der Operation festgestellt. Wenn die Knochendichte nicht ausreicht, kann keine sofortige feste Versorgung durchgeführt werden.

2. Regelmäßige Prothesenwartung: Die festen Prothesen müssen alle sechs Monate entfernt und gereinigt werden, was im Vergleich zu einer einfachen professionellen Zahnreinigung zeitaufwändiger und kostspieliger ist.

3. Optische Begrenzungen: Obwohl das optische Ergebnis gut ist, kann es durch Zahnersatzlösungen über herkömmliche Implantate nochmals verbessert werden.

4. Provisorium: Es ist wichtig zu beachten, dass die Versorgung am Tag der Operation immer noch vorläufig ist. Auch diese Implantate müssen einheilen, sodass die endgültige Versorgung erst Monate später erfolgt. Zudem sind regelmäßige Kontrolltermine erforderlich. In einigen Fällen kann der zeitliche Vorteil gegenüber herkömmlichen Zahnimplantaten daher begrenzt sein.

 

Zahnersatzmaterial

Der endgültige feste Zahnersatz wird auf einem Titangerüst befestigt und kann auf zwei verschiedene Arten hergestellt werden:

1. Kunststoff: Diese Variante ist langlebig, von hoher Qualität und kostengünstiger.

2. Vollkeramik: Die Vollkeramik-Option ist besonders langlebig, noch hochwertiger und bietet eine qualitativ natürliche Ästhetik, die natürlichen Zähnen sehr ähnelt.

 

Behandlungsablauf

Schritt 1:
Der Prozess beginnt mit einer unverbindlichen Beratung in unserer Spezialpraxis in Hamburg. Hier erhalten Sie detaillierte Informationen zu Ihren individuellen Möglichkeiten, Risiken und Kosten. Wenn Sie sich für die Behandlung entscheiden, besprechen wir die nächsten Schritte.

Schritt 2:
Vor der Operation planen wir Ihre neuen festen Zähne anhand von Modellen von Ober- und Unterkiefer, Fotos und 3D-Röntgenaufnahmen. Eine Simulation zeigt Ihnen, wie Ihre zukünftigen Zähne aussehen werden. Gleichzeitig bereitet unser Dentallabor bereits den festen provisorischen Zahnersatz vor.

Schritt 3:
Beispielhafter Ablauf eines OP-Tages mit Vollnarkose:

  • Einchecken in unserer Praxis in der Hamburger HafenCity (08:30 Uhr)
  • Beginn der Vollnarkose durch das Anästhesisten-Team (09:00 Uhr)
  • Operation, deren Dauer von individuellen Faktoren wie Schwierigkeitsgrad und Umfang abhängt (Beginn 09:30 Uhr)
  • Ausleitung der Vollnarkose und Überführung in den Aufwachraum, wo Sie in Ruhe aufwachen und sich erholen können (11:00 – 15:00 Uhr)
  • Einsetzen des festen Zahnersatzes (15:00 Uhr)
  • Abreise nach Hause in Begleitung einer unerlässlichen Person (17:00 Uhr)
  • Sie können bereits Ihre erste feste Mahlzeit genießen (19:00 Uhr).

Schritt 4:
Sieben Tage nach der Operation kommen Sie erneut in unsere Praxis. Wir entfernen den provisorischen Zahnersatz, ziehen die Fäden und reinigen die Wunde. Zusätzlich vereinbaren wir einen weiteren Termin in etwa vier Wochen, um den Heilungsverlauf zu überprüfen und eventuell kleinere Anpassungen am Zahnersatz vorzunehmen.

Schritt 5:
Die Behandlung wird nach drei bis sechs Monaten abgeschlossen. Bei diesem Termin entfernen wir den provisorischen Zahnersatz und setzen Ihren endgültigen, langfristigen Zahnersatz ein.

 

Wichtiges

Die Bedeutung von „All-on-4“ / „Feste Zähne an einem Tag“ liegt in der erfahrenen Handhabung dieser Methode durch Spezialisten auf dem Gebiet der Implantologie. Die Erfolgsrate, insbesondere langfristig, steigt signifikant mit der Erfahrung des behandelnden Implantologen. Eine sorgfältige Planung mithilfe einer 3D-Technologie ist unerlässlich.

Die Umsetzung des Behandlungskonzepts „All-on-4“ / „Feste Zähne an einem Tag“ erfordert eine kontinuierliche Kommunikation zwischen dem behandelnden Zahnarzt, dem Zahntechniker, der den festen Zahnersatz herstellt, und dem Patienten. Das Bestehen eines eigenen Dentallabors erleichtert diese Kommunikation.

Das Dentallabor muss höchsten qualitativen Standards entsprechen, um sowohl funktionale als auch ästhetische Anforderungen zu erfüllen. Dazu gehört eine detaillierte Beratung und Planung, bei der das erwartete Ergebnis mithilfe von Simulationen bereits im Voraus visualisiert wird.

Wichtig ist zu betonen, dass die Methode nicht für jeden Patienten geeignet oder die ideale Lösung ist. Eine gründliche Eingangsberatung durch einen erfahrenen Implantologen ist entscheidend. Dabei werden Ihre individuellen Wünsche, Ziele sowie zeitlichen und finanziellen Rahmenbedingungen berücksichtigt. Ein qualifizierter Implantologe wird Sie außerdem über mögliche Nachteile und Alternativen aufklären.

 

Alternativen

Es gibt zwei hauptsächliche Alternativen zur Methode „Feste Zähne an einem Tag“:

1. Komplette Versorgung mit herkömmlichen Implantaten: Diese Methode ermöglicht perfekte ästhetische Ergebnisse und erfordert in der Zukunft keine aufwendige spezielle Prophylaxe, da dieser Zahnersatz dauerhaft befestigt ist. Während der Einheilzeit können auch hier sicher Provisorien angebracht werden. Dies führt oft zu einer noch höheren Lebensqualität.

2. Befestigung einer herausnehmbaren Prothese mithilfe von Mini-Implantaten: Diese Methode ist wesentlich kostengünstiger.

 

Besonderheiten unserer Praxis:

Unsere Einrichtung, das Zentrum für Zahnheilkunde – Hamburg HafenCity, stellt sich als ein Kompetenzzentrum für Implantologie vor, das sich insbesondere auch auf die Methode „All-on-4“ / „Feste Zähne an einem Tag“ spezialisiert hat. Wir bieten Ihnen die folgenden Vorzüge:

  • Eine langjährige und umfassende Erfahrung im Bereich „All-on-4“ / „Feste Zähne an einem Tag“ mit über 350 erfolgreichen Fällen
  • Präzise 3D-geführte Implantationen und Planung durch die Verwendung von DVT (Digitale Volumentomographie)
  • Die Möglichkeit einer optionalen Behandlung unter Vollnarkose
  • Hochmoderne Ausstattung
  • Spezielle Konzepte zur Betreuung von Angstpatienten, um eine stressfreie Behandlung zu gewährleisten
  • Höchste ästhetische Standards, inklusive der Option für Zahnersatz, der von natürlichen Zähnen nicht zu unterscheiden ist
  • 3D-Visualisierung des erwarteten Ergebnisses mithilfe spezieller Software (Smile Design)
  • Ein herausragendes Qualitätsniveau und eine sehr hohe Erfolgsrate in unseren Behandlungen
  • Spezielle Nachsorge und Prophylaxe für Patienten mit Implantaten
  • Eine hochspezialisierte Implantologie, die Einzelzahnimplantate, Speziallösungen, Sofortimplantationen, implantatgetragenen Zahnersatz bei zahnlosen Kiefern (feste dritte Zähne), Keramikimplantate, Minis und verschiedene Knochenaufbauverfahren umfasst
  • Festsitzende Komplettsanierungen unter Vollnarkose für höchsten Komfort.
  • Möglichkeiten zur Finanzierung und Ratenzahlung, um unsere Dienstleistungen für Sie erschwinglich zu machen

 

 

 

FAQ

Was sind die Kosten für die Behandlung?
Die Kosten variieren je nach Ausführung, liegen jedoch normalerweise bei ca. 16.000,- € pro Kiefer.

 

Wie lange hält die Methode?
Implantate und Zahnersatz können eine lebenslange Haltbarkeit aufweisen. Eine regelmäßige und gründliche Nachsorge, einschließlich Pflege und Zahnreinigung, ist entscheidend dafür.

 

Ist ein Knochenaufbau grundsätzlich nicht nötig?
In den meisten Fällen ist kein Knochenaufbau notwendig, es gibt jedoch sehr seltene Ausnahmen, in denen er erforderlich sein kann.

 

Ist der Zahnersatz fest oder kann er entfernt werden?
In der Regel wird ein fester Zahnersatz eingesetzt, der nicht abnehmbar ist. Auf Ihren Wunsch hin kann jedoch auch ein herausnehmbarer Zahnersatz mit einem speziellen „Klick-System“ hergestellt werden, während der Komfort fester Zähne erhalten bleibt.

 

Welche Risiken sind mit der Methode verbunden?
Durch sterile Arbeitsweise und hohe Kompetenz des behandelnden Implantologen sollten normalerweise keine Probleme nach dem Einsetzen von Spezialimplantaten auftreten.

Die häufigsten Komplikationen sind Wundentzündungen und falsches Einwachsen der Implantate. Ein erhöhtes Risiko besteht bei Diabetes und Rauchern, daher wird empfohlen, einige Wochen vor der Behandlung und während der Einheilungsphase nicht zu rauchen. Nach dem Einwachsen des Implantats kann es zu einer Periimplantitis kommen, was den Rückgang der Knochenstrukturen um das Implantat herum bezeichnet. Der Verlust des Implantats ist das schlimmste mögliche Szenario, kann aber fast immer vermieden werden, wenn strenge Mundhygienepraktiken eingehalten und sowohl Zahnersatz als auch Implantate regelmäßig professionell gereinigt werden.

Dr. Anita Heilemann (ehem. Mou)
https://www.zahnarzthamburg.info/wp-content/uploads/2023/09/Dr-Reiche-3.jpg
Dr. Wilfried Reiche MSc.

Individuelle Beratung als Einzelgespräche (ca. 30 Minuten). Röntgenbilder können Sie gerne mitbringen, andernfalls fertigen wir neue an. Im Anschluss erhalten Sie ein unverbindliches Angebot. Planung nach Ihren Wünschen.

Willkommen


Praxis-Urlaub:
15.05. - 20.05.
Unsere Vertretung:
JU49
Zahnarztpraxis Jungfernstieg