Parodontitisbehandlung

Die bakteriell verursachte Parodontitis ist eine chronische Erkrankung des Zahnhalteapparates. Bei Erwachsenen hat sie die Karies als Hauptursache für den Verlust von (in der Regel gesunden) Zähnen abgelöst.

Prof. Dr. Reiche M.Sc. verfügt über den Master of Science in Parodontologie. Er ist daher für die Parodontitisbehandlung besonders qualifiziert. Zu den Zahnärzten »

Die Parodontitis kann nur durch eine Behandlung und dauerhafte und engmaschige Kontrolle langfristig aufgehalten werden.

Durch unsere Qualifikation, Erfahrung und dem Einsatz moderner Technik können wir die Zahnbettentzündung schonend behandeln und so viele Zähne auf Dauer erhalten.

Die Therapiemöglichkeiten bei einer Parodontitis:

Risikotest

Ein Parodontitisrisikotest ist unter Umständen sinnvoll, um die Anzahl der Bakterien zu bestimmen und die Intensität und die Art der Behandlung darauf ausrichten zu können.

Er wird oft mehrmals, vor und während der Therapiephase, zur Kontrolle durchgeführt. Mehr zum Parodontitisrisikotest erklären wir Ihnen in unserer Praxis

Behandlung

Als chronische Erkrankung kann die Parodontitis nicht völlig geheilt, jedoch durch eine konsequente Zahnfleischtaschenbehandlung zum Stillstand gebracht werden. Dazu werden Beläge und Bakterien auf den Oberflächen von Zahnhälsen bzw. -wurzeln sowie entzündetes Zahnfleischgewebe entfernt.

Unsere Besonderheit: Mit Techniken wie Laser und Ultraschall führen wir die Behandlung gewebeschonender und für Sie angenehmer durch.

Periochip®

Bei Bedarf ergänzen wir unsere Behandlung mit antibakteriellen Wirkstoffen. Ein Beispiel dafür ist der Periochip®, ein dünnes, nur wenige Millimeter großes Gelatineplättchen, das einen antibakteriellen Wirkstoff enthält.

Der Chip wird in die Zahnfleischtasche zwischen Zahnwurzel und Zahnfleisch eingelegt, gibt seinen Wirkstoff kontinuierlich ab und wird anschließend vom Körper rückstandsfrei wieder aufgelöst. Er ist in der Regel nicht spürbar, sein Wirkstoff beseitigt Bakterien jedoch effektiv und nachhaltig.

Chirurgische Massnahmen

Nach der eigentlichen Parodontitisbehandlung bzw. ergänzend dazu können unter Umständen parodontalchirurgische Behandlungen erforderlich sein. Dazu zählen:

  • Hemisektionen
  • Korrektur Lippen-/Wangenbändchen
  • Gewebe- / Knochenaufbau
  • Zahnfleischtransplantation
  • Chirurgische Kronenverlängerung

Dank Erfahrung, Fachwissen und moderner Technik gehen wir bei chirurgischen Eingriffen besonders schonend vor.

Nachsorge

Gerade bei einer Parodontitis ist eine engmaschige und regelmäßige Nachsorge wichtig, um sie auf lange Sicht aufhalten zu können. Wir erstellen mit jedem Patienten ein individuelles Nachsorgeprogramm, das auf die persönliche Mundgesundheit abgestimmt ist.

Auf Wunsch nehmen wir Sie in unseren Recall auf und erinnern Sie rechtzeitig an den Termin.

Mehr über die Vorsorge, Behandlung oder Nachsorge einer Parodontitis erfahren Sie bei einem Beratungstermin in unserer Praxis.

Sehr gut bewertet


(über 102 Bewertungen online)

Kontaktaufnahme

Zahnarzt Hamburg
Dr. von Rimon & Dr. Reiche
Großer Grasbrook 9
20457 Hamburg

Telefon: 040-36093961
praxis@zahnarzthamburg.info

Sprechzeiten

Mo.:09:00 - 19:00 Uhr
Di.:09:00 - 19:00 Uhr
Mi.:09:00 - 18:00 Uhr
Do.:08:00 - 14:00 Uhr
Fr.:08:00 - 16:00 Uhr
Sa.:Nach telefonischer Vereinbarung